Büromöbelhaus

Garrn & Nett, Mühlheim-Kärlich

Aufwertung der Räume

Mit der modernen Medientechnik für ihr papierloses Büro und den individuellen Lösungen für Raum und Arbeit sind Matthias Garrn und Heiko Nett hochzufrieden: Fünf neue Räume gestaltete die Wünsche GmbH für die Steuerberatungskanzlei Garrn & Nett in Mühlheim-Kärlich und richtete sie komplett ein.

„Diese Aufwertung der Räumlichkeiten gefällt uns besonders gut. Das war eine Top-Dienstleistung."

Heiko Nett, Garrn & Nett

Zwei Besprechungsräume, ein Prüferzimmer, einen Empfangsbereich und einen großen Raum mietete die erfolgreiche Kanzlei zu ihren bestehenden Räumen hinzu. Diese sollten modern und funktionell eingerichtet werden. Über einen Kontakt von Matthias Garrn zu Oka kamen die beiden Steuerberater ins Büromöbelhaus von Wünsche. „Die Innenarchitektur war uns wichtig“, so Heiko Nett. Besonders der einzelne Raum hätte wegen seiner Größe Kopfzerbrechen bereitet.

Der Vorschlag von Bernd Wünsche, Chef der Wünsche GmbH, hier eine schicke Trennwand einzuziehen und den Raum so in einen gemütlichen Wartebereich und einen Stehbereich für die schnelle Übergabe zu gliedern, überzeugte die beiden Freiberufler. Auch von der Medientechnik sind beide begeistert: „Wir sind eine sehr technikaffine Kanzlei“, erklärt Heiko Nett. Große Bildschirme und Medien, mit denen in dem papierlosen Büro auf den eigenen Server zugegriffen werden kann, gehörten deshalb mit zum Komplettpaket.

Dabei wurden die Wünsche der Kunden erfüllt und zudem das Budget eingehalten. „Wir haben auf individuelle Ergänzungen geachtet“, so Bernd Wünsche. Die Technik ist in Wandpaneele eingebettet worden, im Prüferzimmer gibt es Rollregale, die außerhalb aufgefüllt und dann in den Raum geschoben werden können. Den Flur macht ein Callidus mit Kaffeemaschine zum Ort für kurze Gespräche. So wird selbst dieser Raum gut genutzt.

KEMPF FAHRZEUGBAU