Zum Hauptinhalt springen

Innenausbau Haus Sprenger

Da wurden viele Wünsche auf einmal wahr

 

Bei Wünsche befassen wir uns jeden Tag mit vielen Projekten, aber kaum eines ist uns so ans Herz gewachsen wie der Innenausbau des Sprenger Hauses. Familie Sprenger suchte für die Innengestaltung ihres im Bau befindlichen Privathauses eine Tischlerei, die das Thema Innenraumgestaltung anpackt. Schnell stellte sich heraus, dass hier so einiges an Kompetenzen gefragt war. Denn Frau Sprenger ist eine Auftraggeberin, die mit viel Liebe zu den Details bereits konkrete Vorstellungen hatte. Da waren kreative Lösungen, präzise Planung und eine enge Abstimmung mit der Kundin gefragt.

Von der Vision zum Ziel

Der entscheidende Punkt, der das Paar überzeugte, war das Angebot, das nicht nur detaillierte Planungen enthielt, sondern auch alle gewünschten Aspekte des Projekts abdeckte. Nach dem Erstgespräch erfasste Bernd Wünsche persönlich alle Daten skizzenhaft in 3-D und erstellte basierend darauf das individuelle Angebot. Danach übernahm Joachim Barget das Projekt und setzte alle Wünsche und Anforderungen der Familie mit viel Hingabe für das Projekt um.

Modern und mit klaren Linien

So lässt sich die Vision der Familie für ihr neues Zuhause zusammenfassen. In der Küche wurde Eichenfurnier mit einer extrem matten, kaschmirgrauen HPL-Beschichtung kombiniert. Im Bereich des Kühlschranks wurden spezielle Griffleisten an den Türen konstruiert und gefertigt, um konventionelle Griffe ästhetisch zu ersetzen. Die Küche bildet somit das gestalterische Herz des gesamten Hauses. Der minimalistische und aufgeräumte Look wird durch eine unsichtbare Tür zum Hauswirtschaftsraum in der Wandverkleidung zusätzlich unterstützt. Das Interieur hinterlässt stets einen aufgeräumten Eindruck. Ein einrastendes Scharnier in der Tür ermöglicht einfacheres Durchgehen mit einem Wäschekorb.

Für die Umsetzung zahlreicher Sonderwünsche wurde stets ein Weg gefunden, um auch individuelle Ideen in wunderschönes Mobiliar zu verwandeln. Durch präzise, millimetergenaue Handwerkskunst und jahrzehntelange Erfahrung in der Herstellung maßgeschneiderter Schranksysteme sind wir in der Lage, selbst enge Räume und verwinkelte Bereiche in praktisch jedem Zuhause zu integrieren.

Ein Wohnzimmer als Schönzimmer

Ein Einbauschrank mit TV-Wand und vorgehängtem Lowboard bildet den optischen Ankerpunkt des Wohnbereichs. Die TV-Wand lässt sich sehr bequem verschieben, sodass auch die daneben gelegenen Schränke praktisch dahinter verschwinden. Die reichhaltigen Staumöglichkeiten verbergen sich hinter eleganten Türen, die jegliches „schrankartiges“ Aussehen hinter sich lassen. Dieser elegante Eindruck wird durch die grifflosen Schranktüren noch mehr unterstützt. Dekore in verschiedensten Farben mit HPL-Beschichtung kamen im ganzen Haus zum Einsatz. Alle Furniere wurden bei Wünsche vor Ort in der Werkstatt zusammengesetzt und verpresst.

Vielfalt bis zur letzten Treppenstufe

In dem begrenzten Raum des Treppenhauses war es entscheidend, den verfügbaren Platz bestmöglich auszuschöpfen. Die maßgefertigten Einbauschränke in der Treppengalerie wurden bis ins kleinste Detail nach den Wünschen der Familie angepasst. Die Treppe erfüllt hier nicht nur die Funktion, zwei Etagen miteinander zu verbinden, sondern fungiert auch als formschönes Designstück durch ihr Geländer aus Glas. Sie wurde zwar aus massiver Eiche gefertigt, wirkt aber von der Gesamtoptik her eher fein und leicht. Der gesamte Treppenaufgang ist ein harmonisches Zusammenspiel verschiedener Materialien und Lichteinströmung und sorgt für ein Gefühl der Schwerelosigkeit beim Treppensteigen.

So werden Badträume wahr

Die Bäder und Toiletten wurden ganz ohne klassische Fliesen gestaltet. Freischwebend wirkende Mobiliarelemente schaffen dabei ein luftig wirkendes Design. Ein spezielles Regal im Duschbereich wurde wasserfest ausgeführt. Ein 180 cm breiter, in der Wand eingelassener Spiegelschrank krönt das Elternbad. Die WC-Rolle verschwindet diskret im Schrank – das Papier ist aber leicht durch einen Schlitz in der Schranktür zu entnehmen. Die Kinder freuen sich in ihrem Bad über ein Schrankelement mit vielen Haken zum Anbringen von Handtüchern oder auch mal Spielsachen.

Eingang für alle

Ein Garderobenschrank im Eingangsbereich bietet genug Platz für vielerlei Gegenstände und Kleidungsstücke, die sonst wertvollen Platz verschwenden würden. Er wurde so konzipiert und gefertigt, dass hier kein Zentimeter verschwendet wurde.

Der Kinder-Garderobenschrank besteht aus 3 Elementen – für jedes Kind ein eigenes. Dazu kommt eine Ladestation für Smartphones und Tablet. So bleibt alles an seinem Platz.

Fazit

Wir bei Wünsche haben nicht nur durch unsere handwerkliche Kompetenz überzeugt, sondern vor allem durch Zuverlässigkeit und die Bereitschaft, auf alle individuellen Wünsche einzugehen. Die positive Erfahrung der Familie Sprenger zeigt, dass man sich bei uns nicht nur auf das Endprodukt, sondern auch auf den gesamten Prozess verlassen kann.

In den Worten von Frau Sprenger: „Wir konnten emotional loslassen und mussten uns keine Sorgen um Details mehr machen.“ Und ist das nicht das höchste Kompliment, das ein Handwerksbetrieb erhalten kann?

Modern strukturierter Empfangsbereich

GPS Höhn

Neue Raumstruktur und neues Interieur

Augenzentrum Köln

Newsletter